Knight Gianella VR-Umfrage 2016/17 in Zusammenarbeit mit dem Corporate Governance Competence Center der Universität St. Gallen

Die „Welt“ der Corporate Governance dreht sich nach wie vor in hohem Tempo und stellt Verwaltungsräte regelmässig vor neue Herausforderungen. Nebst politisch veränderten Parametern wie Aktienrechtsrevision, Unternehmenssteuerreform, Masseneinwanderungs-Initiative und Service-Public-Debatte kommen zusätzliche wirtschaftliche Komplexitäten mit ihren Chancen und Risiken wie zum Beispiel die digitale Transformation hinzu. Die Anforderungen und Bedingungen an die VR-Tätigkeit wandeln sich sowohl objektiv und mutmasslich auch subjektiv mit Auswirkungen auf die Befindlichkeit und Motivation von Verwaltungsräten. Um diese besser zu verstehen und die richtigen Schlussfolgerungen ziehen zu können, kann eine repräsentative Auslegeordnung hilfreich sein. Diese wollen wir Ihnen als betroffenes Verwaltungsratsmitglied auch dieses Jahr bieten.

 

In Zusammenarbeit mit dem Corporate Governance Competence Center der Universität St. Gallen unter der Leitung von Prof. Andreas Binder hat Knight Gianella dazu einen Fragenkatalog erarbeitet und Dichter Research mit der Durchführung einer anonymen Online-Befragung der Verwaltungsratsmitglieder börsenkotierter und nicht kotierter grösserer Unternehmen in der Schweiz beauftragt.

 

Der aussagekräftige und repräsentative Bericht wurde am 25. November 2016 anlässlich der 20. Bad Ragazer Verwaltungsrats-Tage präsentiert und diskutiert.